Deutsch (DE-CH-AT)Nederlands (NL-nl)
Pressestimmen
Nieuw jeugdorkest met louter toptalent PDF Drucken E-Mail
- Dagblad van het Noorden, 24 maart 2009 - Gert Brouwer

Nieuweschans/Assen. De provincies Groningen, Drenthe en Friesland en de Duitse regio's Ost-Friesland en Emsland beginnen samen een 'talentenjacht' voor een grensoverschrijdend jeugdsymfonieorkest. Tachtig toptalenten van muziekscholen uit de Eems Dollard Regio worden in mei geselecteerd tijdens een speciale auditie. In oktober moeten ze onder leiding van dirigent Johannes Leertouwer vier concerten geven in Drenthe, Friesland en Noord-Duitsland.

De Jonge Eems-Dollard Philharmonie is een initiatief van het ICO Centrum voor Kunst en Cultuur in Assen en het Emsländische Kamermuziekensemble. Ze worden begeleid door de Eems Dollard Regio (EDR) in Nieuweschans. De komende vijf jaar willen ze de Noordelijke jonge muzikanten samen verder laten groeien onder begeleiding van muziekdocenten uit Nederland en Duitsland. Het project kost ruim vijfhonderdduizend euro. Vijftig procent wordt betaald met Europese subsidie. Het Land Niedersaksen en de provincies Groningen, Friesland, Drenthe betalen ieder vijftien procent. De rest van het budget moet worden opgebracht door de projectpartners.

De muziekscholen in Noord-Nederland zagen het project aanvankelijk niet zitten. Ze waren volgens zakelijk leider Monique Verheugt van het ICO in Assen bang dat het nieuwe jeugdorkest een concurrent wordt die de talenten bij de muziekscholen weg haalt. Volgens Verheugt is dat echter beslist niet de bedoeling. "Dit orkest moet aanvullend zijn. We willen een Nederlands-Duits platform bieden om bijzondere muzikale ontwikkeling te bevorderen."

Het jeugdsymfonieorkest zoekt jonge talenten in de leeftijd van veertien tot negentien jaar. Ze kunnen zich tot 30 april aanmelden via de website www.jed-phil.org.

 
Ein neues Orchester entsteht PDF Drucken E-Mail

Projekt "Junge Ems-Dollart Philharmonie" für junge Musiker aus der Region
- Lingener Tagespost, 28.03.2009 -

Lingen/Niederlande. Zuzeit entsteht in der Ems-Dollart-Region ein neues, sich jährlich anders zusammensetzendes grenzübergreifendes Jugendsinfonieorchester.

Im Rahmen des Projektes "Junge Ems-Dollart Philharmonie" sollen in den nächsten Jahren begabte Jugendliche aus der Region eine deutsch-niederländische Plattform für eine besondere musikalische Förderung erhalten. Gleichzeitig wird ein Zusammenwachsen auf kultureller Ebene angestrebt.
Die Flyer und Plakate, die über dieses neue Projekt informieren, wurden in diesen Tagen an alle Musikschulen in der Ems-Dollart-Region verschickt, erläuterte Olaf Nießing vom Emsländischen Kammermusikensemble, das als Führungspartner die Projektleitung übernimmt.
70 bis 80 besonders talentierte junge Musikerinnnen und Musiker aus der Region im Alter von 14 bis 19 Jahren haben die Möglichkeit, in diesem Jugendorchester mitzuwirken. Mit wechselnden Gastdirigenten mit internationaler Konzerterfahrung wird anspruchsvolle symphonische Orchesterliteratur erarbeitet.
Die diesjährige Proben- und Konzertphase findet vom 2. bis 4. Oktober sowie vom 14. bis 19. Oktober in Lingen und vom 19. bis 20. Oktober im niederländischen Grouw statt. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Mendelssohn und Tschaikowsky. Als Dirigent wird Johannes Leertouwer zu Gast sein.

Das Premierenkonzert findet am 17. Oktober in Lingen statt, weitere Konzerte in Emden sowie in den niederländischen Provinzen Drenthe und Friesland.
Das auf vier Jahre angelegte Projekt "Junge Ems-Dollart Philharmonie" wird im Rahmen des INTERREG-IV-A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

 
Deutsch-niederländisches Jugendorchester PDF Drucken E-Mail
- Bayrischer Rundfunk, 23.03.2009 -

70 bis 80 junge Musiker aus beiden Ländern sollen eine gemeinsame Philharmonie bilden, kündigten die Veranstalter am Montag im niederländischen Nieuweschans an. "Wir wollen die Besten aus vielen kleinen Orchestern zusammenfassen", sagte der künstlerische Projektleiter Olaf Nießing.

Junge Musikerinnen und Musiker aus der Region im Alter von 14-19 Jahren haben die Möglichkeit in diesem Jugendorchester mitzuwirken. Unter Anleitung von wechselnden Gastdirigenten mit internationaler Konzerterfahrung wird anspruchsvolle symphonische Orchesterliteratur erarbeitet. Dazu treffen sich die Teilnehmer einmal im Jahr zu einer zehntägigen Probenphase. Das Premierenkonzert ist am 17. Oktober in Lingen geplant, dann folgen weitere Auftritte in Emden und in den Niederlanden.
 
Neues Jugendorchester soll Talente fördern PDF Drucken E-Mail
- Ostfriesen-Zeitung, 24.03.2009 - Michael Mittmann

Das grenzübergreifende Vorhaben wird aus verschiedenen Geldtöpfen unterstützt. Die besten 14- bis 19-jährigen Schüler aus den Musikschulen in der Ems-Dollart-Region sollen zusammengefasst werden.

Neuschanz - Die Europäische Union fördert die Gründung eines grenzübergreifenden Jugendsinfonieorchesters mit 262 000 Euro. Am Montag wurde das Projekt in Neuschanz bei der Ems Dollart Region (EDR) vorgestellt, die die Förderung vermittelt hat.

Das neue Orchester soll sich aus 70 bis 80 besonders talentierten Jugendlichen im Alter von 14 bis 19 Jahren zusammensetzen, die aus dem Gebiet der EDR kommen. Dazu zählen die Landkreise Leer, Aurich und Wittmund sowie die kreisfreie Stadt Emden, der Landkries Emsland sowie die niederländischen Provinzen Groningen, Friesland und Drenthe.

Initiator und Träger des Vorhabens ist das Emsländische kammermusikensemble. "Wir wollen mit dem neuen Orchester etwas für die Talentförderung tun", sagte der künstlerische Projektleiter Olaf Nießing. Das Projekt solle ein Zwischenschritt sein von der Musikschule zu einem möglichen späteren Musikstudium.

Im Emsland gibt es nach seinen Angaben etwa 400 Schüler, die Unterricht in Geige oder Cello nehmen. In der Provinz Drenthe sind es etwa 1200 bis 1300 Kinder und Jugendliche, die klassische Instrumente lernen. Die besten sollen bei einem Probespiel im Mai für das Orchester ausgesucht werden. Vier Konzerte sind für Oktober beiderseits der Grenze vorgesehen, darunter eines in Emden. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy und Tschaikowski.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich über einen Zeitraum von fünf Jahren auf 524 000 Euro. Neben dem EU-Zuschuss gibt es nochmal je 78 000 € vom Land Niedersachsen und den drei beteiligten niederländischen Provinzen. Langfristig sollen sich Sponsoren finden, die den Fortbestand des neuen Jugendsinfonieorchesters sichern, sagte Armin Gallinat von der EDR.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 8